Der Gelbe Storch an der Wand

 

Es war einmal ein armer Student, der wohl verhungern hätte müssen, hätte ein Teehausbesitzer ihm nicht geholfen. Als Dank dafür malt ihm der Student einen gelben Storch an die Wand, mit den Worten: „Wenn Du dreimal in die Hände klatscht wird der Storch für Dich tanzen.  - Aber bedenke: Lasse diesen Storch niemals nur für einen einzelnen Gast tanzen  -  niemals“.

 

Das Wunder verbreitet sich im ganzen Land und die Leute kommen von überall her und der Teehausbesitzer wird reich. Alles ist gut bis ein Mandarin einen Haufen Geld auf den Tisch legt und den Storch für sich allein tanzen sehen will…...

 

 

 

Es spielen: Astrid Bertha, Bettina Platzer, Herwig Schönhofer, Viktor Lackner, Werner Berghofer, Jozo Nikic, Mathias Treiber, Mathias Sachs und Hannah Ainhirn. 

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

 

13.12.2018 Jeux on Air:

weihnachtliche Musik als Inspiration zum Spiel

zu hören um 15:00

unter folgenden Link:

https://helsinki.at/livestream

 

 

Fotobuch Japan/Tokio

 

Projekte in verschieden Schulen in der Nachmittagsbetreuung